HomePosts Tagged "Fuß Dominanz"

Fuß Dominanz Tag

Miss Mari Galore: Los Sklave, jetzt leck meine nackten Füße! Ich will jetzt sehen und genießen, wie der Sklae mir meine nackten Füße ableckt und lutscht. Auf meinen Befehl hin kriecht der Sklave zu meinen Füßen und beginnt sie abzuriechen. Seine nase will ich an meinen

Princess Serena: Erstickt unter meine nackten Fußsohlen! Es ist zeit meine stinkigen Socken auszuziehen und dem Typen unter mir meine nackten Füße in sein wertloses Gesicht zu presssen. Ich werde mit meinen Fußsohlen seinen Mund und seine Nase verschließen und ihn so am Atmen hindern. Ich

Miss Mari Galore: Lutsch meine Sneakers von innen und außen sauber. Der Fußsklave muss zu mir kriechen und ich gebe ihm den Befehl, dass er meine Sneakers sauber lecken muss. Die Sohlen der Sneakers sind schmutzig und er muss die Sohlen sauber lecken. Meine Sneakers müssen

Princess Serena: Erstickt unter meinen stinkigen Socken. Ich dominieren den Loser heute unter meinen stikigen Socken. Mehr noch: Ich werde ihn unter meinen stinkigen Socken ersticken. Ich werde ihm die Luft nehmen. Er muss den Duft meiner Socken inhalieren, aber eigtl kann er garnicht atmen, denn

Princess Serena: Knabber und lutsch mir die Hornhaut von den Füßen! Ich zeiehe mir die alten Hausschlappen aus und ich gebe dem Sklave die Aufgabe mir meine trockene Hut und meine Hornhaut von den Füßen zu knabbern und zu lutschen. Weiß ein geiler Gedanke, dass der

Goddess Sheila: Kicks and kisses! Ich finde es gut, wenn ein Sklave sich für meine Tritte bedankt, indem er meine Füße küsst. Ich trete ihm mit meinen nakcten Füße in sein Gesicht, meine kleinen Füße (Schuhgröße 36) schlagen auf sein Gesicht und er muss sich mit

Prinzessin Serena:  Ich halte den Sklaven an der Leine und er darf meine nackten Füße zur Begrüßung küssen. Er kann meine Zehen und meine Fußsohlen küssen und lecken. Er kann weiter auf dem Boden kriechen und seine Fußsohlen von unten nach oben lecken, meine Ferse

Princess Serena: Meine Socken hart in seiner Sklaven-Fresse. Der Loser liegt passend zu meinen Füßen. Eine perfekte Position um ihn zu dominieren und zu ärgern. Der Loser kann mir meine silbernen Sneakers küssen und diese dann ausziehen. Danach drück ich ihm meine muffigen Socken in

Princess Serena: Leck meine nie gewaschenen Socken - so eklig. Der neue Sklave darf mir zur Begrüßung die süßen und schmutzigen Adidas Sneakers küssen. Ich will sehen, wie sehr er mich verehrt. Danach darf er meine Sneakers ausziehen und zum Vorschein kommen meine nie gewaaschenen, ekeligen

Miss Karey: Zum ersten Mal leckt ein Sklave meine nackten Füße. Es wird Zeit für mein erstes Mal :) Der Sklave wird mir jetzt meine durchgeschwitzen Socken ausziehen und dann meine nackten Füße küssen und lecken, während ich entspanne. Ich mache mir wieder ein Foto von

Miss Karey: Leck mir meine nackten Füße! Der Fußsklave darf mir meine saubergeleckten High Heels ausziehen und mir danach meine nackten, schwitzigen Füße lecken. Meine Fußsohlen schmecken sehr salzig und meine Haut ist sehr zart. Meine Füße hat mir vorher noch niemand geleckt. Es ist

Miss Karey: Er leckt meine staubigen Socken. Ich benutze den Fußsklaven gerade das erste Mal und nachdem er meine Straßen-Stiefel sauber geleckt hat, darf er jetzt meine staubigen Socken riechen und lecken. Ich ignorere ihn und mache zwischendurch ein Foto als Beweis für seine Unterwerfung.

Miss Karey: Es ist das erste Mal, dass ein Sklave meine Stiefel leckt! Ich hab davon gehört, dass Fußsklaven dir sogar die schmutzigen Stiefel sauber lecken. Ich probiere das aus und setzt mich auf die Couch und gebe dem Skalven die Anweisung meine Straßen-Stiefel sauber

Mistress Maria: Meine schmutzigen ,stinkigen Arbeits-Socken werden geleckt. Nach meinen schmutzigen Arbeits-Sneakers presse ich dem Sklaven jetzt meine schmutzigen und stinkigen Arbeitssocken in sein Gesicht. Der Skalve muss meine Socken lecken und ich trete in sein Gesicht. Er muss den Duft inhalieren und meine Füße

Mistress Maria: Du leckst jetzt meine schmutzigen Nike Sneakers sauber. Ich komme direkt von der Arbeit. Ich arbeite in einem Lager und die Sneakers sind absolut schmutzige und in dem Profil steckt der Dreck. Dem Sklaven drücke ich die schmutzigen Sneakers in sein Geischt und ich

Goddess Sheila: Das Sklaven Gesicht als Fußablage. Ich stell den Sitzsack auf den Sklaven und setze mich oben drauf. Der Sklave muss nun mein ganzes Gewicht tragen und ich sitze wie auf einem Thron und der Sklave unter mir zu meinen Füßen. Sein Gesicht passt